Stifte2 2
logdink

Papiermühle Basel

Am 27. Juni besuchte die Klasse 2a die Papiermühle in Basel. Nach einem kurzen Marsch gab es eine Vesperpause auf einem abenteuerlichen Spielplatz, der ausgiebig genutzt wurde. Gestärkt ging es dann weiter zur Fähre, welche die muntere Schar über den Rhein beförderte. Einige Kinder durften sogar das Steuer übernehmen. Im Papiermuseum angekommen, erwartete die Klasse ein abwechslungsreiches Programm: Papierschöpfen, drucken, mit Feder und Tinte schreiben, Schreibmaschinen ausprobieren und vieles mehr waren jetzt angesagt. Bei der Erkundung des Museums erfuhren die Kinder vieles über die „Papiergeschichte“ und die Herstellung von Papier. Sogar in die Technik des Marmorierens wurden die jungen, begeisterten Besucher eingeweiht. Das Staunen war groß, als die tollen Papierstücke entstanden! Nach einem aufregenden und interessanten Museumsbesuch brach die Klasse den Rückweg an. Zum krönenden Abschluss gab es dann noch Esspapier!

 

Jugend trainiert für Olympia Fußball-Turnier

Zum 2. Mal nimmt eine Auswahl der Dinkelbergschule beim Fußball-Turnier am 22.02.2017 teil. Eine Mannschaft aus 10 Spielern fährt gemeinsam mit Frau Tönz und Frau Röse nach Lörrach. Wir freuen uns, wenn Eltern uns von der Tribüne aus anfeuern und werden berichten, wie die Vorrunde verlaufen ist.

Daumen drücken!

 

Schulfrucht Programm 2017

Durch Unterstützung unseres FÖV war die Suche nach einem Sponsor für das Schulfrucht-Programm 2017 erfolgreich! Wir danken Herrn Patrick Lösch von FuturSport für die Vermittlung: Ab Mitte März erhält die Dinkelbergschule 14-tägig eine Lieferung aus frischem Obst und Gemüse von unserem Sponsor Obsthof Meyer aus Schwörstadt. Vielen herzlichen Dank dafür!

Wir werden an dieser Stelle berichten, wie der gesunde Pausen-Snack bei den Kindern ankommt!

 

Gottesdienst und Weihnachtsfeier

Am Donnerstagmorgen, dem letzten Schultag vor den Weihnachtsferien, fand in der Kirche in Eichsel um 9 Uhr ein Gottesdienst mit Herrn Vikar Christian Wolff statt, zu dem die ganze Gemeinde eingeladen war. Er wurde von den Schülerinnen und Schülern der Dinkelbergschule mitgestaltet. Das Singen der eingeübten Lieder – freundlicherweise von Herrn Allgaier auf der Gitarre begleitet – gefiel den zahlreichen Gottesdienstbesuchern ebenso wie das von den Drittklässlern vorgeführte Theaterstück zur Weihnachtsgeschichte. Einen gelungenen Abschluss bereitete die vierte Klasse mit dem Lied „Feliz navidad“, das nicht nur gesungen, sondern auch mit Instrumenten begleitet wurde.

 

In Minseln versammelten sich an diesem Tag alle Schüler und Lehrer nach der großen Pause zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier im Musikzimmer. Jede Klasse hatte etwas vorbereitet. Während die Erstklässler zeigten und vortrugen, was sie sich alles zu Weihnachten wünschen, begleiteten die Zweitklässler ihr schönes Gedicht über die heiligen drei Könige mit Musikinstrumenten. Die beiden anderen Klassen spielten Ausschnitte aus der Weihnachtsgeschichte vor. Zwischendurch sangen alle die eingeübten Lieder oder hörten den Vorträgen einzelner Kinder an Klavier und Gitarre zu.

 

Klasse 1/2b in der Kerzenküche

Am Mittwoch, dem 8.12.2016 besuchte die Klasse 1/2b aus Eichsel die  Kerzenküche in Nollingen. Eifrig tauchten die Kinder ihre Kerzendochte in die bunten Wachstöpfe ein und so entstanden wunderschöne Kunstwerke. Mamas und Papas freuten sich sicher über die tollen Mitbringsel.

 

Frederick-Tag: Autorenlesung an der Dinkelbergschule

Anlässlich des Frederick-Tages kamen alle Erst- und Zweitklässler der Dinkelbergschule in den Genuss einer Autorenlesung. Die Kinder erlebten eine sehr abwechslungsreiche Lesung mit dem Kinderbuchautor Andreas Kirchgäßner. Sie konnten selbst erfahren, wie sie spannende Geaschichten erfinden und zu Autoren werden könnten. Außerdem lasen sie gemeinsam mit dem Autor die Geschichte um den verliebten Hasen Kanini, der viel Chaos stiftete. Der „Geschichtenerfinder“ motivierte die Kinder, sich selbst Geschichten auszudenken und diese auch aufzuschreiben. Finanziert wurde die Lesung von der Friedrich-Bödecker-Stiftung sowie vom Elternbeirat der Dinkelbergschule. Herzlichen Dank dafür!

 

Besuch im Heimatmuseum Minseln

Am 7. Oktober besuchte die Klasse 2a und am 13. Oktober die 3a das Heimatmuseum im Minsler Rathaus. Wie wurde früher gepflügt und geeggt? Womit wurde Gras gemäht? Wozu dienten Dengelstock, Heurüpfel und Heuschroti? Wie hat man die Ähren von den Hülsen befreit? Was bedeutet „Üsel“, ein Wort, das es nur in Minseln gibt? Wie wurde gekocht und Wäsche gewaschen? Diese und viele weitere Fragen beantwortete Elmar Döbele, der die Kinder durch das Museum führte und ihnen anschaulich erklärte, wie die Menschen auf dem Dinkelberg früher lebten. Gespannt lauschten sie seinen Erzählungen. Außerdem lernten sie viele Geräte kennen, die früher in der Landwirtschaft genutzt wurden.

Ein herzliches Dankeschön dem jung gebliebenen „alten Dorfschulmeister“!

 

Erntedankfest

Den Erntedankgottesdienst in der katholischen Kirche St. Peter und Paul durften 15 Kinder aus der dritten und vierten Klasse in Minseln mitgestalten. Nachdem sie fleißig drei Lieder auswendig gelernt hatten, brachten sie diese dann im Gottesdienst zu Gehör. Begleitet wurden sie dabei von Tobias Voegele am Klavier. Auch in der evangelischen Johanneskirche beteiligten sich Schüler der Dinkelbergschule aktiv am Gottesdienst.

 

Blaskapelle Eichsel besucht Viertklässler

Ein besonderer Tag war der 26. September. Zwei Mitglieder der Blaskapelle Eichsel, Anja Eckert und Kathrin Brugger, hatten sich viel Zeit genommen, um den Kindern sowohl den Musikverein als auch die Instrumente der Blaskapelle vorzustellen.

Ein bisschen Theorie und dann die Frage: Wie kann ich dem Blasinstrument einen Ton entlocken? Zur Freude der Schüler und Schülerinnen durfte jeder jedes Instrument ausprobieren! Trompete, Posaune, Saxophon, Klarinette, Flöte – um nur einige zu nennen – klangen durch den Proberaum. Das war teilweise ganz schön anstrengend! Aber alle waren begeistert.

Herzlichen Dank an den Musikverein und an die beiden „Blasmusikerinnen“ für diesen besonderen Musikunterricht.

 

Einschulung 2016

Am 15. September begann für die Erstklässler in Eichsel und Minseln „der Ernst des Lebens“. Allzu ernst sahen die erwartungsvollen Schulanfänger allerdings nicht aus, als sie gespannt den Darbietungen der Zweitklässler bei den Einschulungsfeiern lauschten.

In Minseln wurden sie mit dem Theaterstück „Die verschwundenen Zahlen und Buchstaben“ überrascht und in Eichsel mit der „Geschichte vom Löwen, der nicht lesen konnte“. Auch Frau Tönz hieß die Schulanfänger in den beiden Schulhäusern herzlich willkommen und erzählte ihnen die „Geschichte von den Fröschen, die einen Wettlauf machen wollten“.

Spannend wurde es natürlich, als die Erstklasslehrerinnen, Frau Arslan in Eichsel und Frau Waibel in Minseln, die Kinder zur ersten Schulstunde in das Klassenzimmer mitnahmen. Die wartenden Eltern, die mindestens genauso aufgeregt waren wie ihre Kinder, wurden zwischenzeitlich mit Kaffee und Kuchen versorg

 

Bildungshaus - Gemeinsamer Waldtag

Einen tollen und erlebnisreichen Vormittag erleWald-Bildungshausbten die Kindergarten- und Schulkinder aus Eichsel kurz vor den Sommerferien. Gemeinsam zogen alle Kinder mit ihren Erzieherinnen und LehrerInnen in ein nahe gelegenes Waldstück. Nach einem kleinen Vesper und einem Waldlied auf einer Lichtung ging es los. In kleinen und gemischten Gruppen gab es im Wald viele Dinge zu entdecken, zu bauen und zu erforschen. Es wurden fleißig Blätter, Stöcke, Steine, Rinde und vieles mehr gesammelt. Daraus entstanden dann schöne und kreative Bodenbilder aus Naturmaterialien. Einige Kinder sammelten auch Krabbeltiere und untersuchten diese vorsichtig mit der Lupe. Die kleinen Tiere wurden dann natürlich wieder freigelassen. Auch ein toller Barfußpfad wurde von vielen fleißigen Händen gelegt. Selbst ein gemütliches Tipi mit Bänkchen davor konnte am Vormittag fertiggestellt werden. Verschönert haben die Kinder den Wald noch mit lustigen, selbst gebastelten Waldgeistern aus Salzteig, bunten Webrahmen und farbenfrohen Spinnennetzen.

Gemeinsames Fazit dieses tollen Ausflugs: Alle freuen sich schon jetzt auf die nächste gemeinsame Aktion.

 

    Besuch der Mosterei in Minseln


    Nachdem wir Einiges über Äpfel in der Schule erfahren haben, machten wir, die Klasse 1b,  uns Ende Oktober auf den Weg zur Mosterei nach Minseln. Dort konnten wir die Äpfel in eine „Badewanne“ hineinwerfen, bevor sie anschließend gepresst wurden. Viel Spaß hat uns das Stauen der Maische am Ende des Pressvorgangs gemacht. Am allerbesten war jedoch der frisch gepresste Apfelsaft, den uns Frau Wiedmann-Renk gegeben hat. Der war lecker!
    Nach einer Runde Dosenwerfen hieß es Abmarsch. Den Weg zurück konnten wir gestärkt und mit guter Laune bezwingen.
    Es war ein schöner Ausflug!

 

    Sankt Martin in Eichsel oder
    als die Sterne vom Himmel fielenMartin1

Der diesjährige Sankt Martin Umzug begann mit einer Vorführung vor der Gemeindehalle Eichsel. Nachdem Frau Hinz die Gäste begrüßt hatte, verzückte Theodora (3b) die Gäste mit den Klängen ihrer Geige. Dann waren die Erstklässler und Kindergartenkinder an der Reihe. Gespannt schauten alle auf die wunderschöne Kulisse am Halleneingang. Die Kinder führten zum Märchen „Sterntaler“ ein Schattentheater auf. Die entspannende Musik, das Vorlesen von Frau Thomann und vor allem die äußerst gelungene Vorführung der Kinder verzauberte die Anwesenden.
Dies wurde mit einem großen Applaus gewürdigt.
Anschließend machten sich alle mit ihren selbstgebastelten und sehr schön aussehenden Laternen auf zum Umzug durch das Dorf. Der Abschluss fand bei Brezeln und Kinderpunsch vor dem Kindergarten statt.

    Martin2

 

stifte lang2